Mo

22

Jan

2018

Okinawa!

Vom Regen in die Sonne?

mehr lesen

Di

23

Jan

2018

Schon in Japan aber doch noch ein Stück!

Um 15:30 Ortszeit Tokio haben wir unseren ersten Stop
erreicht. Der Anschluss nach Okinawa hat über eine Stunde Verspätung , was uns eigentlich ganz gut passt, da es sonst sowieso ziemlich knapp geworden wäre. 
mehr lesen

Mi

24

Jan

2018

American Village und Resort Hotel

Um 10 Uhr verlassen wir das Hotel und durchstreifen den gegenüberliegenden Markt. In einer anderen Seitenstraße gibt’s eine köstliche Udon-Nudelsuppe zum Frühstück. Wir holen die Koffer aus dem Hotel und gehen zu Fuß zur Autovermietung. 
mehr lesen

Do

25

Jan

2018

Essenszeit!

Um 6:15 klingelt der Wecker. Wir wollen unbedingt zwei Frühstücke probieren, bevor um 9:30 Uhr ein Ausflug auf einer Yacht stattfindet. Im japanischen Restaurant bekommen wir einköstlichesjapanisches Frühstück, mit Fisch, Reissuppe, Goya-Kürbis, eingelegtem Gemüse, Salat, frischen Ananas und anderem. Der Goya-Kürbis ist eine Okinawa-Spezialität, etwas bitter aberanscheinenddasGeheimnis, warum die Menschen in dieser Region am ältesten auf der Welt werden (Okayama wird „die Insel der Hundertjährigen „ genannt). Danach wechseln wir das Lokal und essen noch amBuffet etwasimwestlichen Stil. Hannah ist ebenfalls aufgewacht und genießt das Frühstück. 
Schnell eilen wir zu unserem Schiff, um einen Ausflug aufs Meer zu unternehmen. Das Wetter ist windig und bewölkt, man braucht eine warme Jacke, damit man nicht friert. Bei ordentlichem Wellengang stechen wir in See. 

mehr lesen

Fr

26

Jan

2018

Unterricht beim Kaiser!

Wir stehen noch früher auf, damit wir um 7:00 Ihr eine Chance auf ein original Okinawa-Frühstück bekommen. Es werden nur 30 Stück am Morgen ausgegeben und wir genießen die regionale Küche noch mehr. Diese Mahlzeiten sind an Vielfalt und Bekömmlichkeit kaum zu übertreffen! 

mehr lesen

Sa

27

Jan

2018

Schnorcheln

Unser letzter Tag im Resort ist angebrochen. Wir genießen noch einmal das phantastische Frühstück im japanischen Restaurant und packen dann die Koffer. Das Wetter lässt leider wieder zu wünschen übrig und ich bin noch nicht sicher, ob meine Schnorcheltour möglich ist. 
mehr lesen

So

28

Jan

2018

Thunfisch-Orgie

In Nago findet heute ein Sakura-Fest statt mit vielen Ständen und einer Parade. Jedes Jahr feiern die Japaner die ersten Blüten (Sakura) an den Bäumen. Hier in dieser südlichen Region knospendieZweige entsprechend früher. Am Hafen, wo wir unser Auto parken, wird ein besonderes Mahl bereitet: vor den Augen der zahlreichen Neugierigen werden zwei Thunfische filetiert, dann dasköstliche(rohe) Fleisch als Sashimi an die Leute  kostenlos verteilt. Jung und alt genießen diese Spezialität, frischer geht’s nicht. 

+++wer mein Video sehen will, wie der Fisch zerlegt wird, kann hier klicken!



mehr lesen

Mo

29

Jan

2018

Ein Tag unter Fischen

Heute ein Ausflug ins berühmte Okinawa-Churaumi-Aquarium. Es ist das zweitgrößte der Welt und ein Teil der Okinawa Ocean-Expo. Wir sindvermutlich zu einer ungünstigen Zeit angekommen, große Gruppen von Touristen drängen sich mehr oder minder forsch durch die Gänge. 
mehr lesen

Di

30

Jan

2018

Ausflug nach Kouri

Wir fahren nach Kouri, eine Nachbarinsel die mit einer etwa 2km langen Brücke verbunden ist. 
mehr lesen

Mi

31

Jan

2018

Abschieds-Dinner mit den Hosts

Heute fahren wir an den nördlichsten Punt der Insel: Hedo-Misaki. Man bekommt einen schönen Aussichtspunkt und eine Gedenktafel, auf der die Japaner die Rückgewinnung der Insel von den Amerikanernfeiern. 
Danach ein Besuch bei Daisekirinsan, einer Felsenlandschaft mit interessanten Steinformationen und vielen Gajumaru-Bäumen. In vielen Felsen sehen die Japaner Bilder und Figuren, es gibt einige spirituelle Plätze und heilige Orte. Die Gajunaru-Bäume bilden zahlreiche neue Stämme die im Boden verankert sind, eine gute Strategie um den häufigen Taifunen standzuhalten.  

mehr lesen

Do

01

Feb

2018

Fahrt nach Nanjo

Ein letztes gemeinsames Foto mit den Gastgebern, dann geht es wieder südwärts in Richtung unseres neuen Ziels: Nanjo. Zunächst fahren wir auf der berühmten Kaichudoro-Straße auf die Insel Hamahigajima. Danach ein Stopp im riesigenSecomd-Hand-StoreMangasoko in Okinawa-City. Hier gibt es alles au zweiter Hand-von der CD bis zum Musikinstrument. Bevor wir zu unseren neuen Gastgebern müssen schließlich noch ein Besuch im Weltkulturerbe Schloss Shuri-Jo.
Nachdem wir unser Zimmer  bezogen haben fahren wir noch zum Abendessen in ein Einkaufszentrum. 



mehr lesen

Fr

02

Feb

2018

Endlich: Sonne!

Wir müssen zum ersten mal tanken. Ein Tankvorgang in Japan kann so aussehen: wir halten an der Zapfsäule und werden von einer freundlichen, wohlgekleideten Angestellten begrüßt, ohne dass wir aussteigen müssen. Sie tankt für uns den Wagen und fragt in der Zwischenzeit, ob wir etwas Müll zu entsorgen haben. Wir bekommen drei Tüten mit Mandarinen als Geschenk und sie putzt noch schnell die Wagenfenster und Spiegel. 


Das Wetter ist endlich annähernd so, wie wir uns das seit fast zwei Wochen wünschen: die Sonne scheint und das Meer ist leuchtet azurblau. 

Wir fahren nach Chinen-Misaki, ein Oceanpark mit Blick aufs Meer. 

mehr lesen

Fr

02

Feb

2018

Sushi-Party im Gästehaus

Heute eine Fahrt nach Sefautaki, eine alte Gebets- und Kultstätte. Vermutlich haben die ungewöhnlichen Felsformationen zur kultischen Nutzung beigetragen. 
Im Okinawa-Village bekommen wir noch mal eine Trommel-Show zu sehen. 
mehr lesen

So

04

Feb

2018

Zurück nach Naha

Auf dem Weg zurück nach Naha, der Hauptstadt in der wir auch angekommen waren, fahren wir möglichst weit am Meer entlang. Wieder ist das Wetter kühl und regnerisch. Am Heiwa-Kinendo Memorial machen wir einenStopp. Es ist ein riesiges Areal mit Gedenkstätten jeder japanischen Provinz, einem Museum, einem Spielplatz, einem großen Buddah usw. Etwa 240000 Menschen sind damals uns Leben gekommen (Japaner und Angreifer). Auch den Amerikanern, Engländern und den anderen damaligen Feinden wird gedacht. Hier sind alle gleich. 
mehr lesen

Mo

05

Feb

2018

Etwas Shopping muss auch mal sein...

Ein regnerisch, kühler Tag in der Südsee. Wir durchstreifen die Läden auf der Haupt- und den Nebenstraßen, Mittagessen. 
mehr lesen

Di

06

Feb

2018

Flug ins eiskalte Okayama

Ein letztes Frühstück im Hotel, viel passt nach dem üppigen Abend davor, nicht rein. Wir haben alle Mühe die Koffer so zu packen, dass sie nicht zu schwer werden. Abends werden wir von Sakikos Vater und Minami am Flughafen abgeholt. Hier schneit es sogar. In Soja angekommen gehen wir gemeinsam in die Sushi-Bar. 
mehr lesen

Do

08

Feb

2018

Ein Tag voller Essen

Sakiko macht einen Besuch bei ihrer kranken Tante, die immer noch mit einem Schlangenbiss kämpft. Mittags gehen wir in ein Ramen-Restaurant in Soja, in dem Yuri jobbt und versuchen sie ein bisschen zu ärgern. 

mehr lesen